Preview Mode Links will not work in preview mode

Amata’s Erfolgspodcast Frau & Geld – Der Podcast für ein residuales Einkommen und ein erfülltes Leben


Jan 18, 2019

 


Nach dem Beitrag letzte Woche zur Riester-Rente sind auch Fragen an mich gerichtet worden, wie es denn mit der Basis-Rente ist, oft nur als
Rürup-Rente bezeichnet und für wen sich das lohnt?
Und wieder ist meine Antwort - das kommt drauf an!

Wo kommt der Begriff her und warum wurde sie eingeführt?

Unter die sogenannte Renten-Basisvorsorge fallen die gesetzliche Rentenversicherung, die berufsständischen Versorgungswerke, die landwirtschaftlichen Alterskassen und seit 2005 auch Rürup-Verträge.
Diese werden auch als erste Säule der Altersvorsorge bezeichnet.

Die Basisrente ( offizieller Begriff) wurde im Jahr 2005 vom Gesetzgeber mit dem Alterseinkünftegesetz (AltEinkG) eingeführt.
Sie heißt umgangssprachlich ebenso auch Rürup-Rente, weil der bekannte Ökonom Bert Rürup maßgeblich an der Gestaltung beteiligt war.
Es ist ein weiterer Hinweis des Gesetzgebers an die Bevölkerung zu sagen, dass die gesetzliche Rentenversicherung im Alter nicht mehr ausreicht und private Vorsorge überaus wichtig ist.
Daher fördert der Staat diese auch mit bestimmten Vorteilen.

Ein wesentlicher Grund für die Einführung der Rürup Rente war unter anderem, dass es bis dahin für Selbständige und Freiberufler keine Form der Altersvorsorge gab, die staatlich gefördert wurde.
Denn eine betriebliche Altersvorsorge ist für diese Personengruppe nicht möglich und für sich alleine, scheidet eben auch die Förderung der Riester-Rente aus, weil in den meisten Fällen kein sozialversicherungspflichtiges Einkommen vorliegt.
Denn genau für Angestellte und Beamte, ist mit der Riester-Rente seit 2001 eine staatlich geförderte Altersvorsorgeform vorhanden, die jedoch nicht für Selbständige gilt.
Außer in Kombination mit einem Ehepartner, der förderberechtigt ist.

Diese Lücke sollte mit der Einführung der Rürup Rente geschlossen werden und gleichzeitig wurde damit aber auch eine staatlich geförderte Altersvorsorgeform initiiert, welche durch die steuerliche Absetzbarkeit ihrer Beiträge besonders für gut verdienende Angestellte, Selbständige, Freiberufler und Beamte gleichermaßen interessant ist.

Wichtig: Die Rürup- Rente hat nichts mit dem umlagefinanzierten System der gesetzlichen Rentenversicherung zu tun und ist eine völlig kapitalgedeckte Rente, trotz der staatlichen Förderung.

Jedoch hat der Gesetzgeber bei der Definition und Produktflexibilität der Rürup Rente sich eng an der gesetzlichen Rentenversicherung orientiert.
Ansprüche aus der Rürup-Rente sind damit genauso wie die gesetzlichen Rentenansprüche  nicht übertragbar, beleihbar, veräußerbar oder kapitalisierbar und als Hinterbliebene kann man, genau wie in der gesetzlichen Rentenversicherung nur Ehepartner und kindergeldberechtigte Kinder einschließen.

Welche Kontoform wird angeboten:

Hier gibt es diesmal nicht 4 verschiedene Möglichkeiten, sich die Vorteile der Rürup-Förderung zu sichern, sondern es beschränkt sich auf 2 Auswahlvarianten.

Klassische Rentenversicherung
Hier wird eine bestimmte Rentenhöhe garantiert.

Fondsgebundene Rentenversicherung und Fondssparpläne
Hier gibt es nur eine eingeschränkte oder gar keine Garantie.
Die Renditechancen können aber durch die Anlage in Aktienfonds (auch z.B. ETFs) entsprechend höher sein. Macht oft Sinn, wenn Sparer eine bestehende Basisvorsorge aufstocken und weitere Steuervorteile mitnehmen möchten.

Hier lasse dich unabhängig beraten.

Wie hoch ist die Rürup-Förderung?

Die Beiträge zur Rürup Rente, bzw. zur Basisvorsorge insgesamt, können als Sonderausgaben geltend machen: Bis zu einem Höchstbetrag von 24.305 €. Davon können in diesem Jahr 2019 z.b. 88% steuerlich angesetzt werden, d.h. maximal 21.388 €, bei gemeinsam veranlagten Ehepartnern sogar 42.776 €.
Dieser Prozentsatz steigt bis 2025 jedes Jahr um 2% auf gesamt 100% 

Wie hoch ist die Besteuerung bei der Rürup-Auszahlung?

Es erfolgt eine Besteuerung parallel zu der gesetzlichen Rentenversicherung. Welche Steuerlast auf den Rentner zukommt, ist abhängig vom Rentenbeginn. Bei Auszahlungsbeginn in 2019 beträgt der zu versteuernde Anteil 78 Prozent. Bis zum Jahr 2020 erfolgt auch hier eine Erhöhung um jeweils zwei Prozentpunkte:

2019: 78 % + 2020: 80 %

Ab 2021 erfolgt eine Erhöhung um jährlich einen Prozemtpunkt.
Ab 2040 werden 100 % angesetzt.

 

Zusammenfassung in Kurzform:

Mögliche Vorteile einer Rürup-Rente!

* Kapital ist in Einzahlungsphase bei Insolvenz geschützt
* flexible Zuzahlungen + Veränderbarkeit der Beiträge
* Renditestarke Fondsprodukte wählbar
* Auch Honorartarife mit niedrigerer Kostenstruktur wählbar
* Steuerliche Absetzbarkeit der Beiträge  

Mögliche Nachteile einer Rürup-Rente!

* Kein Kapitalzugriff möglich – nur lebenslange Altersrente
* Vererbbarkeit analog Gesetzl. Rente (Ehegatte+Kinder bis 25.LJ)
* Altersrente ist steuerpflichtig
* bei hohen Kosten oft unattraktive Renditen  
* bei Ableben in Einzahlungsphase ist eingezahltes Kapital verloren

Für wen auch nur eines dieser Nachteile ein K.O.-Kriterium ist, für den ist diese Form der Altersvorsorge eher nicht geeignet.

Interessant kann diese Art der Zusatz-Rente für jemanden sein, der im Alter einen geringeren Steuersatz besitzt, wie zu Zeiten seiner Berufstätigkeit.
Auch für Personen, die bei sich selbst von einer hohen Lebenserwartung ausgehen.

Wie sehe ich dieses Angebot?
 
Mich persönlich stört der hohe Besteuerungssatz der Rente nicht sehr, weil es genügend andere Formen der Altervorsorge gibt, die hier bessere Vorteile noch anbieten.
Z.B. werden Kapitaleinkünfte aktuell nur mit 25 % + Soli + KiSt. pauschal besteuert.
Immobilieneinkünfte sind eine Überschußeinkunftsart, wo man seine Werbungskosten in dieser Einkunftsart dagegenstellen darf und nicht alle Einkünfte damit zu 100 % steuerpflichtig sind mit seinem persönlichen Steuersatz.
Andere Sachwerte z.B. Edelmetalle, Industriemetalle, Kryptowährungen sind aktuell nach 1 Jahr Haltedauer steuerfrei.
Es gibt also eine große Vielfalt seine Vorsorge zu gestalten.

Da es immer auch Ausgaben geben wird, die einen lebenslang begleiten, ob Beiträge für eine Krankenversicherung, Aufwand fürs Wohnen und den allgemeinen Lebensunterhalt, stört mich auch nicht eine Auszahlungsform als lebenslange Rente und daher habe ich auch einen Vertrag der mit einem
überschaubaren Beitrag bespart wird.

Das Kriterium, was mich am meisten stört, ist der Verlust des Kapitals aus der Einzahlungsphase, sofern man die Auszahlungsphase erst gar nicht erreicht.
Hier soll sich jeder seine Gedanken machen und sich neutral und unabhängig beraten lassen.

Noch besser ist es allerdings sich ein wirklich passives Einkommen aufzubauen, das dir eine lebenslange Rente garantiert und auch vererbbar ist. Wenn das für dich interessant ist, dann buche Dir gern ein kostenfreies Strategiegespräch.
https://strategiegespraech-bei-amata.youcanbook.me


Ich wünsche dir einen traumhaft schönen und sonnigen Tag – Deine Amata

Ich freue mich, wenn Du mir ein Feedback hier im Blog oder auf Facebook hinterlässt 😊
Viel Spaß beim Hören

Deine Amata  

***

Amata’s Erfolgspodcast Frau & Geld, bei dem sich alles um das Thema mehr Zeit, mehr Geld, mehr Lebensqualität dreht.

Bist Du (angehende) Unternehmerin, Selbständig, Powerfrau, Visionärin oder willst einfach nicht mehr Zeit gegen Geld tauschen und MEHR vom Leben? Träumst Du von einem selbstbestimmten - erfüllten - finanziell freiem Leben?
Dann ist dieser Podcast genau das Richtige für dich!

In informativen Solofolgen mit sofort umsetzbaren Tipps, sowie spannenden Interviews zeige ich dir die Strategien von erfolgreichen Unternehmern und Unternehmerinnen. Du lernst in Experten-Interviews wie Menschen erfolgreich geworden sind und wie sie erfolgreich bleiben.

Einschalten – Zuhören - Inspirieren lassen

www.amatabayerl.de

Links zu Amata:

# Facebook Gruppe: Finanzielle Freiheit für Powerfrauen https://www.facebook.com/groups/finanziellefreiheitpowerfrauen/

# meine Fanpage in facebook https://www.facebook.com/amatabayerl.de/

# Instagram https://www.instagram.com/frau_und_geld/

# meine Homepage www.amatabayerl.de hier kannst Du auch ein kostenfreies Strategiegespräch anfordern.

# youtube „Meine Geschichte – die Lösung für dich?“ https://youtu.be/UqK4-PB3aT8

Oder Du hast Lust mit deiner Vision viele Menschen zu erreichen, dann starte doch Deinen eigenen Podcast, ich empfehle Dir Tom Kaules seine Podcast Meisterschule https://bit.ly/2lJBYux

Meine Bitte: Wenn Dir diese Folge gefallen hat, dann hinterlasse mir doch eine 5-Sterne-Bewertung auf iTunes und abonniere meinen Kanal. Einfach auf der Seite https://itunes.apple.com/us/podcast/amatas-podcast/id1268020081?mt=2  auf die entsprechende Folge klicken und bewerten.

Wenn Du noch keinen Podcast Player auf Deinem Handy hast, dann geh auf
www.subscribeonandroid.com/amata.libsyn.com/rss Es werden 15 Player angeteigt – wir empfehlen: Podcast App by Player FM

Abonniere meinen Podcast 

auf itunes: https://itunes.apple.com/us/podcast/amatas-podcast/id1268020081?mt=2

für Android-Nutzer: Player FM https://player.fm/series/amatas-podcast

Kooperationen / Vortragsrednerin

 

Du willst Amata als Speaker erleben? Du möchtest, dass Amata Bayerl auf Deinem nächsten Event, Deiner Konferenz oder einer Messe dein Publikum inspiriert und begeistert? Dann nimm Kontakt zu uns auf

Du möchtest Interviewgast in Amatas Erfolgs Podcast werden und hast eine erfolgreiche Geschichte mit Mehrwert für unsere Zuhörer? Dann schicke uns doch kurz einen 2- bis 5-Zeiler (bitte nicht mehr) über das, was Du machst, was Dein Background ist und womit Du Dich präsentieren möchtest. Bitte sende diese Mail an info@amatabayerl.de oder benutze das Kontaktformular. Wir melden uns dann zur weiteren Absprache.